#1 0004 - korr von christcontrol 04.10.2009 15:13

15. Jeder Tag sollte Wundern gewidmet werden.
(Gott erschuf die Zeit, damit der Mensch sie kreativ nutzen kann, und sich selbst davon überzeugt, dass auch er diese Fähigkeit hat. Die Zeit ist ein Lehr-Mittel, und ein Mittel zum Zweck. Sie wird aufhören, wenn sie nicht mehr dem Lernen nützt).

(Besondere Hinweise: Notitzen zu diesem Kurs sollten nur bei guten Lernbedingungen gemacht werden. Das gleiche gilt für Zeiten der Überarbeitung. Ich werde Dir sagen wann, aber VERGISS NICHT ZU FRAGEN.)


16. Wunder sind Lehr-Mittel um zu zeigen, dass geben gesegneter ist, als zu empfangen. Sie erhöhen gleichzeitig die Kraftreserve der Geber, und unterstützen den Mangel an Stärke der Empfänger. SEI SEHR VORSICHTIG dies zu interpretieren.

HINWEISE: Das Ziel dieses Kurses ist Integration. Ich habe dir gesagt, dass Du nicht in der Lage sein wirst, ihn richtig zu verwenden, solange Du ihn nicht absolviert hast. Solange Deine Identifizierung schwankt, (und die von Bill ist schwach) kannst Du das Geschenk, das Dir gehört, nicht annehmen. Du schwankst zwischen dem Erkennen und Wegwerfen der Gabe. Bill sieht sich als zu schwach, um sie zu akzeptieren. Du kennst noch nicht seine Heilkraft. Nachdem Du den Kurs abgeschlossen hast, wirst Du es annehmen und bewahren und verwenden. Das ist die Abschlussprüfung, bei der Du keine Schwierigkeiten haben wirst. Die Noten der Zwischenprüfungen kommen nicht zu den Akten.


17. Das Wunder ist die Abwesenheit des Körpers. Es ist die plötzliche Verschiebung in die Unsichtbarkeit, weg von der Realität niederer Ordnung. Deshalb heilt es.

18. Ein Wunder ist ein Dienst. Es ist der maximale Dienst, den eine Seele der anderen machen kann. Es ist ein Weg den Nachbar zu lieben wie sich selbst. Der Geber erkennt zugleich seinen und seines Nachbarn unschätzbaren Wert.

(Deswegen können keine Bereiche des Hasses aufrecht erhalten werden. Wenn sie aufrecht erhalten werden, ist der eigene Wert nicht mehr unschätzbar, weil man ihn als X oder unendlich minus dieses Betrages bewertet. Dies ist mathematisch sinnlos, da dort der Begriff "unschätzbar" nur in dem sehr wörtlichen Sinne verwendert wird. Dieses Wortspiel ist vor allem für Bill, (der es ursprünglich nicht mitbekommen hat.) Gemeint als ein besonderes Zeichen der Liebe.)

19. Wunder beruhen auf dem Gesetz und der Ordnung der Ewigkeit, nicht der Zeit.

20. Wunder sind eine industrielle Notwendigkeit. Die Industrie hängt von der Zusammenarbeit ab und die Zusammenarbeit hängt von Wundern ab.

21. Wunder sind Spinnweben aus Eisen. Sie vereinen menschliche Schwäche in die Stärke Gottes.


(Helen überlegt die Änderung "von Eisen" in "Stahl".
Korrektur: Nein. Stahl wäre KEIN besseres Wort. Stahl ist sehr nützlich, aber es müsste durch Feuer gehärtet werden. Eisen ist das Rohmaterial. Der Punkt bei Wundern ist, dass sie Feuer ersetzen, so dass es überflüssig wird.) (fortgesetzt weiter unten)

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen